Darren Berrecloth beendet Wettkampf-Karriere

Auch Legenden werden älter. Nachdem Freerider Darren „The Claw“ Berrecloth einige Stürze in diesem Jahr einstecken musste, hat er die Zeichen der Zeit erkannt und hängt den Lenker an den Nagel – zumindest für Wettbewerbe.

Darren hat sich in diesem Jahr bereits vier Mal den Rücken gebrochen. Da kommt man schonmal ins Nachdenken und stellt sich auch als Familienvater die Frage, ob die Teilnahme an so extremen Events wie der Rampage noch akzeptabel ist. The Claw hat für sich entschieden: Nein. Er nimmt bereits seit längerem nicht mehr an Slopestyle Events teil. Die Rampage 2018 wird die erste seit 2002 sein, die ohne ihn stattfindet.

Mit dem dritten Platz bei der Rampage 2002 begann auch seine steile Karriere und sicherte ihm die nötige Aufmerksamkeit. Darren hat als einer der ersten Slopestyle Elemente in das Big Mountain Riding gebracht. Neben Wettbewerben wird er den meisten aus diversen Filmprojekten bekannt sein. Zuletzt erkundete er in „North of Nightfall“ den kanadischen Norden und u.a. in „Where the trail ends*“ die entlegensten Ecken der ganzen Welt.

Im folgenden Film seines Sponsors Red Bull sagt Darren noch ein paar Worte mehr zu seinem Contest-Karriereende und zu den Gründen. Für seine Leistungen als Sportler und für den Sport zollt ihm die aktuelle Freeride-Elite Respekt.

Wenn du auf den Play Button klickst, werden Daten an YouTube übertragen.