F-AS-T Formel - Dr. Feil - Buch

Die F-AS-T-Formel – Mit Gewürzquark zum Gewinn [Rezension]

DrFeil-F-AS-T-Formel Fahrtechnik ist das eine, körperliche Fitness das andere. Wie man durch gesunde Ernährung mehr aus sich und seinem Rad herausholt, verspricht „Die F-AS-T-Formel“. Der Verlag hat mich gefragt, ob ich mir das Buch nicht mal anschauen möchte. Wollte ich, denn selbst wenn ich jetzt nicht der ausgesprochene Wettkampftyp bin, wer will nicht gerne dazu lernen. Hier sind meine Eindrücke.

Erster Eindruck

Professioneller Druck, abwechslungsreiche Gestaltung, längere, erklärende Texte wechseln mit kurzen Info-Teilen und es gibt Tabellen, Charts, Rezepte und sehr viele Gewichtsangaben zwischen Fotos von Profisportlern. Es geht um viel, vor allem um den Gewinn. Wettkampf ist Programm.

Der Inhalt

Das Acronym F-AS-T steht für Fettstoffwechselaktivierung, allgemeine Stabilität und Topleistung im Wettkampf. Das mag jetzt erstmal kryptisch klingen, ist aber eigentlich ganz einfach: Fett verbrennen ist für den Körper anstrengender als Kohlenhydrate. Wer also immer kräftig Zuckerstoffe nachlegt, dessen Körper braucht nicht an die Fettreserven. Also Kohlenhydrate runter und Fettstoffwechselverbrennung aktivieren. Wie das geht steht letztlich in diesem Buch.

Schritt für Schritt leitet es durch die verschiedenen Phasen und erklärt in jedem Schritt das wieso und warum, verweist auf wissenschaftliche Belege, klärt über Ernährungsmythen auf und gibt kurze Trainigstipps. Es geht um die besagte Fettverbrennung, Verschiebung der Laktatkurve, Stabilisierung des Körpers, besseres Training und Regeneration. Und bei vor allem darum wie Ernährung zusätzlich zum Training zum Ziel führt.

Spezialisierte Trainingstipps sind nach Sportarten gegliedert, was den Einstieg recht einfach macht. Die Begründungen klingen nachvollziehbar und plausibel und werden durch Statements verschiedener Sportler ergänzt. So verrät u.a. auch MTB-Marathon Gewinner Steffen Thum seine Trainingstipps. Manchmal wirkt es aber auch ein wenig skurril. Etwa wenn Simon Gegenheimer (Mountain-Bike Sprint Weltcup Sieger) zitiert wird und über seine Einnahme von Ackerschachtelhalmen erzählt. Und immer wieder heißt es: Gewürzquark essen. Und das wird sicher einer der Tipps sein, den selbst Nicht-Wettkämpfer dem Buch für die eigene Hausrunde entnehmen können.

Die Wissensvermittlung über Ernährungsbestandteile ist Hauptbestandteil des Buches. Da kommen andere, eher praktische Teile, wie beispielsweise der Bereich Rezepte mit gerade mal acht Seiten, etwas zu kurz. Das Gesamtpaket an Tipps und Wissen rund um Ernährung kann sich allerdings sehen lassen. Dazu gehört nicht nur der Hauptteil des Buches, sondern explizit auch der Anhang in Form des Nährstofflexikons inkl. Aufgaben des jeweiligen Nährstoffes, welche Lebensmittel wieviel enthalten, Dosierungsanleitung etc.

Ebenso werden sich aktive Wettkämpfer über die detaillierten Versorgungsstrategien zur Ernährung in den Vor-Wettkampf-Tagen freuen.

Fazit

Die Zielgruppe der „F-AS-T Formel“ würde ich mindestens beim ambitionierten Hobbysportler ansetzen. Eher höher. Hier wird ein grammgenaues Interesse für Ernährungsbestandteile und Stoffwechselprozesse vorausgesetzt. Wer nur Fitnessübungen erwartet oder seine Hausrunden mit gesunder Ernährung ein bisschen aufpeppen will wird vermutlich eher enttäuscht sein, denn hier liegt keinesfalls der Schwerpunkt. Wer dagegen eine Wettkampfvorbereitung durchläuft und bereit ist seine Ernährung zu Gunsten des Sports neu zu überdenken bekommt jede Menge wertvollen Input.

Die F-AS-T Formel: Was erfolgreiche Sportler anders machen*
200 Seiten
Verlag: Forschungsgruppe Dr. Feil; Auflage: 2 (1. November 2014)
ISBN: 978-3000460708
Jetzt bei Amazon.de kaufen*

PS: Wer jetzt Lust auf das Buch bekommen hat darf gerne mal hier beim Gewinnspiel vorbeischauen. Viel Erfolg!

Ein Gedanke zu „Die F-AS-T-Formel – Mit Gewürzquark zum Gewinn [Rezension]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.